Was ist InFit?

Fitness spielt eine zunehmende Bedeutung für einen großen Teil der Bevölkerung. Wie in vielen Belangen unterscheiden sich Menschen auch beim Thema Fitness. Das gängige Schema „one-size-fits-all“ muss durch personalisiertes Vorgehen verbessert werden. Persönliche Trainer sind eine Möglichkeit individualisiert zu trainieren, haben aber den Nachteil hoher Kosten und einer Bindung an Termine. Mit InFit entwickeln wir eine Lösung, die sich an den Bedürfnissen von Menschen im Berufs-, Ausbildungs-, oder Haushaltsalltag orientiert, um den eigenen Fitnesszustand zu verbessern. Dabei soll InFit helfen, für nachhaltiges Wohlbefinden zu sorgen – nicht zuletzt um kardio-vaskulären oder anderen Volkskrankheiten vorzubeugen.

InFit beinhaltet dabei vier Konzepte:

  1. Das Einbinden von Fitness Trackern oder Wearables, wie zum Beispiel FitBits oder Smartwatches
  2. Trainingspläne und Anleitungen die unter den gegebenen Rahmenbedingungen (Verfügbare Ausstattung, Zeit, Intensität) dabei helfen aktiver zu werden.
  3. Das Verknüpfen von Freunden in einem Fitness Netzwerk.
  4. Bluttests die zu Hause gemacht werden können und die auf molekularer Ebene Trainingsfortschritte zeigen.




Fitness-Tracking von Wearables


Individuelle Trainingsvorschläge


Fitness-Netzwerk


Molecular miRNA tracking

Molekulare Studie

Im Rahmen der InFit Studie soll hauptsächlich der vierte Aspekt, die Validierung des Bluttests, durchgeführt werden. Weiteres Ziel der Studie ist es die Daten in einer App zur Verfügung zu stellen.

Rahmenbedingungen der Studie:

  • Teilnehmen können alle volljährigen Personen, die eine Interesse daran haben ihren Fitness Zustand zu monitoren und zu verbessern.
  • Von Vorteil ist es wenn bereits Erfahrung mit FitBits oder ähnlichen Wearables / Sportuhren besteht. Auch „Cliquen“ können gerne gemeinsam teilnehmen.
  • Bis zu 250 Studienteilnehmer bekommen bis zu vier Bluttests im Laufe mehrerer Monate kostenlos zugesendet und ausgewertet (Wert je Test etwa 200 Euro).
  • Im Laufe der Studie wird eine App entwickelt die den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt wird und getestet und weiterentwickelt werden soll.
  • Im Vorfeld der Studie wird eine detaillierte Aufklärung erfolgen und die Zustimmung zur Teilnahme wird schriftlich bestätigt.





Mobile App

Die InFit App soll den vollen Funktionsumfang um die 5 Kernpunkte ermöglichen. Die Funktionalität beinhaltet

Sport-Profil (Ziel, Location, Intensität)

Individualisiertes Training

Molekulare Messungen auf miRNA Basis ( Interaktive Darstellung der eigenen Werte und die Möglichkeit Fortschritte in den Werten zu teilen)

Integration von Sport Tracker (FitBit etc.), um Effektivität des Trainings zu steigern


Soziales Trainieren, durch Vernetzung und Location Based Training mit anderen Personen

Operatives Team

André ist Sportwissenschaftler und bei InFit für alle Belange im Bereich der Trainingsplanung, Trainingssteuerung und die Verknüpfung der Labordaten mit tatsächlichen Trainingsempfehlungen zuständig. Vor seiner Arbeit bei InFit studierte er in Karlsruhe (B.A.) und anschließend in Saarbrücken und Kapstadt (M.Sc) und ist selbst (pausierender) Triathlet.

André Siegl

Artur hat Angewandte Mathematik (B.Sc.) und Informatik (M.Sc.) studiert. Seine 3 Jahre Berufserfahrung konnte er sowohl in etablierten Softwareunternehmen als auch in Start-up-Unternehmen sammeln. Im Projekt InFit liegt sein Hauptfokus im Bereich Softwaredevelopment

Artur Suleymanov

Jan Riehm hat an der Universität des Saarlandes Bioinformatik studiert und steht kurz vor Abschluss seiner Promotion. Im Projekt InFit übernimmt er unter anderem die Analysen in Bezug auf miRNAs und biostatistische Analysen.

Jan Riehm



Scientific/Advisor Team

Prof. Dr. Andreas Keller leitet den Lehrstuhl für Klinische Bioinformatik an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes. Bevor Keller, der Bioinformatik studiert hat, in der Bioinformatik promoviert hat und in Humangenetik habilitiert ist an die UdS gewechselt ist war er Direktor für diagnostische Innovation bei Siemens Healthcare. Keller ist außerdem Mitgründer und Wissenschaftlicher Leiter von Hummingbird Diagnostik, einer molekulardiagnostik Firma die sich auf Bluttests für verschiedene Krebsarten und neurodegenerative Erkrankungen spezialisiert hat. Auch bei InFit übernimmt Keller die wissenschaftliche Leitung.

Prof. Dr. Andreas Keller

Björn ist Betriebswirt (M.Sc.) und bei InFit für alle Belange im Bereich des Business Development, des Vertriebs und der Finanzierung zuständig. Björn bringt weitgehende Gründungserfahrung mit. Er arbeitete zum Beispiel für den Inkubator M-Cube, das Programm YOUISNOW, das UnternehmerTUM und nun für die IT Inkubator GmbH.

Björn Maurer

Prof. Dr. Eckart Meese leitet die Fachrichtung Humangenetik an der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes. Nach seiner Promotion in Biologie, hat Dr. Meese als Postdoktorand und Research Associate am Arizona Cancer Center und danach als Assistent Professor an Medical Center der University of Michigan gearbeitet. Nach seiner Habilitation in Humangenetik hat er eine Professur in diesem Fach an der Universität des Saarlandes übernommen. Dr. Meese war u.a. Prodekan an der med. Fakultät und ist Associate Editor medizinischer Fachzeitschriften.

Prof. Dr. Eckart Meese

Simon Hechler ist Doktorand am Lehrstuhl für metallische Werkstoffe an der Universität des Saarlandes. Während seiner Schul- und Studienzeit war Simon von 2006 bis 2013 Mitglied des Bundeskaders des Deutschen Leichtathletik Verbandes im Zehnkampf. 2011 erzielte er im Zehnkampf eine Punktzahl von über 8000 Punkten und übertraf die Olympianorm für die olympischen Spiele in London. 2012 nahm er am traditionsreichen Mehrkampfmeeting in Götzis teil und erreichte den 10. Platz. Seine beste Disziplin im Zehnkampf ist der Weitsprung mit einer Bestleistung von 7,92m.

Simon Hechler



Das Team wird durch den Saarbrücker IT-Inkubator gefördert und bei der Weiterentwicklung unterstützt.

Partner

Der IT Inkubator entwickelt innovative IKT-Forschungsergebnisse gemeinsam mit international zusammengesetzten Projekt-Teams marktgerichtet weiter, um den Grundstein für erfolgreiche Hightech-Startups zu legen. Der IT Inkubator bietet finanzielle Unterstützung, Project Management, Coworking-Space sowie Zugang zum Experten-Netzwerk. In einem umfassenden Inkubationsprozess werden die Teams aktiv bei der Weiterentwicklung technologiebasierter Gründungsideen bis zur Umsetzung geeigneter Business-Development-Strategien begleitet und unterstützt.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Unsere Adresse

Starterzentrum A1 1
D-66123 Saarbrücken

  • Email:fit@my-infit.com
  • Telefon:+49 681 302 64272
  • Fax:+49 681 302 2578